Wenn du schnell gehen willst, dann gehe alleine. Wenn du weit gehen willst, dann mußt du mit anderen zusammen gehen.
Wenn du schnell gehen willst, dann gehe alleine. Wenn du weit gehen willst, dann mußt du mit anderen zusammen gehen.

Tag 94

Heute hat jeder gemacht, was er wollte. Wir frühstückten zusammen. Jac wollte im Hostel bleiben und sich ausruhen, sie war schon 3 mal in San Francisco. Stefania machte eine kostenlose Tour mit. Ich ging alleine zu Fuß los. Es lag alles sehr nah.

Zuerst ging es zu der berühmten Lombard Street. Es waren vielleicht 50 Meter Straße mit 5 Kurven. Mit dem Auto da runter zu fahren ist bestimmt lustiger als hoch zu laufen. Als ich dann oben stand und die obligatorischen Fotos gemacht habe, sah ich wie nah der Hafen war. Also ging es anschließend zum Hafen. Dort sind hauptsächlich die Chinesen an Land gekommen. Deshalb gibt es hier auch so viele, inklusive eigenem Viertel. Anschließend ging es zum Coit Tower. Da hatte man einen schönen Blick auf San Francisco. Da es nicht mehr weit zum Hostel war, ging ich wieder zurück, aß den Rest von gestern und machte ein kurzes Mittagsschläfchen bevor es wieder raus ging. Da heute Abend von den Gästen gekocht wurde, mussten wir uns diesmal nicht um das Essen kümmern. Es gab Salat, Reis und Bohnen. Jeden Abend bringen die umliegenden Geschäfte ihr übrig gebliebenes Essen ins Hostel. Da sind Sandwiches dabei, Muffins und anderer Süßspeisen. Und zwar reichlich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.